image description
Foto:

IG BCE

Ihre IG BCE in der Region

Bezirk Rhein-Main

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Webseiten. Rund 17 000 Mitglieder, 175 Betriebe und Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen, eine aktive Jugendarbeit, interessante Projekte für Zielgruppen, engagierte Frauenarbeit und ein umfassendes Angebot der Ortsgruppen - das ist die IG BCE im Bezirk Rhein-Main.

  • image description20.09.2018
  • Medieninformation XXII/31

Tarifeinigung in der Chemieindustrie bringt Beschäftigten im Schnitt 4,6 Prozent Plus und Aussicht auf mehr Zeitsouveränität

Foto: 

Andreas Reeg

Deutliche Lohnsteigerungen, ein Quantensprung beim Urlaubsgeld und die Aussicht auf mehr Arbeitszeitsouveränität für die Beschäftigten: Nach zweitägigen Verhandlungen haben sich IG BCE und Arbeitgeber auf einen Tarifkompromiss für die 580.000 Beschäftigten in der chemischen Industrie geeinigt. Er sieht Entgeltsteigerungen von 3,6 Prozent vor. Gleichzeitig hat sich die IG BCE mit ihrer Forderung nach einer Verdopplung des Urlaubsgelds auf 1.200 Euro für Vollzeitbeschäftigte voll durchgesetzt.  weiter

Hiobsbotschaft von Clariant beschäftigt auch Chemie-Tarifrunde

Bei der Kundgebung der IG BCE (Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie) am gestrigen Dienstag im Industriepark Höchst sollte eigentlich die aktuelle Tarifrunde in der chemischen Industrie das Thema sein. Doch nun war plötzlich auch die Clariant in aller Munde. Kurz zuvor war bekannt geworden, dass Sabic als neuer Großaktionär bei Clariant das Unternehmen umbauen will. Teile des Geschäfts sollen zusammengelegt, andere verkauft werden. Auch im Industriepark Höchst wären Mitarbeiter betroffen.  weiter

Arbeitnehmer protestieren in Wiesbaden

Etwa 150 Arbeitnehmer haben am heutigen Montag an einer Kundgebung im Wiesbadener Industriepark Kalle-Albert lautstark die Forderung der IG BCE (Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie) in den laufenden Tarifverhandlungen für die chemische Industrie unterstützt und das Verhalten der Arbeitgeber kritisiert. Arif Ulusoy, Betriebsratsvorsitzender bei Mitsubishi Polyester Film machte in seiner Ansprache klar, dass die Forderung der IG BCE angesichts der wirtschaftlichen Lage mehr als gerechtfertigt ist.  weiter

Verhandlungen ergebnislos vertagt

Foto: 

Blitzfang Medien

Die bundesweiten Tarifverhandlungen für die Beschäftigten in der chemischen Industrie sind ergebnislos vertagt worden. Ein substanzielles Angebot der Arbeitgeberseite ist während der fünfstündigen Gespräche in Hannover ausgeblieben.  weiter

Jetzt geht's ans Eingemachte

Foto: 

Frank Rogner

Willkommen in der Partyzone. Die Chemieindustrie strotzt vor Kraft. Die Gewinne sprudeln. Die Aktionäre feiern. Höchste Zeit, dass die Beschäftigten von der sonnigen Stimmung erfasst werden. Dafür setzt sich die IG BCE in der Tarifrunde ein, die im September in die heiße Phase geht. Für die Forderungen nach mehr Lohn und Urlaubsgeld sowie nach einer Weiterentwicklung der Arbeitsbedingungen setzen sich die Beschäftigten in diesen Tagen mit Nachdruck ein . . . indem sie Party machen.  weiter

IG BCE Bezirk Rhein-Main zeigt Geschichte der Berufstätigkeit von Frauen in der chemischen Industrie am Beispiel Evonik

Foto: 

Konzernarchiv Evonik

Am 1. August 1907 wurde mit Fräulein Mathilde Schlichting bei der Degussa AG in Frankfurt, einer der Vorgängergesellschaften von Evonik, erstmals eine Frau angestellt. Sie gehörte damit zu den Pionierinnen der Frauenbeschäftigung in der deutschen chemischen Industrie – und blieb lange eine Ausnahme. Wie Frauen bei Evonik und den Vorgängergesellschaften Karriere gemacht haben, welche Hürden sie dazu überwinden mussten, das zeigt die Ausstellung „VerSIErt“, die vom 20. bis 30.  weiter

Nach oben