image description
Foto:

IG BCE Rhein-Main

Ihre IG BCE in der Region

Bezirk Rhein-Main

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Webseiten. Rund 17 000 Mitglieder, 175 Betriebe und Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen, eine aktive Jugendarbeit, interessante Projekte für Zielgruppen, engagierte Frauenarbeit und ein umfassendes Angebot der Ortsgruppen - das ist die IG BCE im Bezirk Rhein-Main.

Wahlvorstandsschulung zur Vertrauensleutewahl

Foto: 

Thorben Wengert/Pixelio

Die Corona-Pandemie hat zwar einiges durcheinander gewirbelt, aber wir sind weiterhin für euch da. Nehmt am 4. Juni von 9 bis 11 Uhr am Webinar für Vertauensleutewahlvorstände teil! Wir unterstützen euch bei eurer Vertrauensleutewahl und geben euch ein Update über das Verfahren sowie mögliche Auswirkungen durch Corona. Außerdem stehen wir für Fragen und einem Austausch über die bisherigen Erfahrungen zur Verfügung.  weiter

Mehr Geld für Kurzarbeiter dank Tarifvertrag

Auch bei der Celanese ist zumindest in Teilbereichen Kurzarbeit angesagt. „Das war abzusehen, schließlich sind wir auch Zulieferer für die Automobilbranche“, sagt der stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Wolfgang Röpke. Ein hilfreicher Trost für die Mitarbeiter: Dank des Tarifvertrags erhalten sie deutlich mehr als das übliche Kurzarbeitergeld.  weiter

Tamara Löllmann übernimmt kommissarisch BJA-Vorsitz

Foto: 

Tamara Löllmann

Seit diesem Frühjahr ist die 22-Jährige, die als Kauffrau für Büromanagement bei der Infraserv Höchst arbeitet, in diesem Amt aktiv - da derzeit coronabedingt keine persönlichen Sitzungen möglich sind, zunächst kommissarisch. „Ich hoffe, dass es nicht beim kommissarischen bleibt“, erzählt sie. Sobald wie möglich will sich der BJA wieder treffen und dann seinen neuen Vorstand wählen. Das Amt reizt Tamara Löllmann schon seit längerem. Doch sie war noch in der Ausbildung und ist zudem Vorsitzende der Jugend- und Auszubildenden-Vertretung (JAV) in ihrem Betrieb.  weiter

Änderung im BetrVG

Foto: 

Thorben Wengert/pixelio

Das Betriebsverfassungsgesetz soll dahingehend geändert werden, dass Gremien wie Betriebsräte sowie Jugend- und Auszubildendenvertretungen (JAV) befristet die Möglichkeit von Video- und Telefonkonferenzen nutzen dürfen. Damit wären die Beschlüsse, die in solchen Konferenzen gefasst werden, gesichert. Die Änderung soll rückwirkend ab dem 1. März  bis zum 31. Dezember 2020 gelten.  Laut der bisherigen Planung des Gesetzgebers muss dabei sichergestellt werden, dass die Sitzung nicht öffentlich ist und diese nicht aufgezeichnet wird.  weiter

Solidarisch ist man nicht alleine

Foto: 

Michael Cintula

Erstmals seit der Gründung des DGB 1949 können wir am 1. Mai nicht auf den Straßen und Plätzen demonstrieren und feiern. Und trotzdem stehen wir am Tag der Arbeit 2020 zusammen - in den sozialen Netzwerken und mit einer Live-Sendung am 1. Mai. Doch auch in der analogen Welt kannst du dich beteiligen.  weiter

Schön, dich wiederzusehen!

Der persönliche Kontakt, das vertrauliche Gespräch – das alles war auf dem Höhepunkt der Corona-Krise nur digital möglich. Jetzt können wir uns wiedersehen. Bezirke, Landesbezirke, Bildungszentren, Fejo, Hauptverwaltung: Sie alle öffnen wieder für den Publikumsverkehr – Schritt für Schritt und mit umfangreichen Hygieneplänen. Denn es gilt, achtsam zu bleiben.  weiter

Nach oben